Kernkompetenzen

Kernkompetenzen

Sonderlösungen sind unser Standard

Mit dem Fortschreiten der Technologien steigen auch die Anforderungen an die elektrischen Antriebslösungen.

Die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden stellen die Grundlage unserer Handlungen dar. Seit über 40 Jahren entwickeln und produzieren wir langlebige und individuelle Antriebslösungen.

CEDS DURADRIVE vereint seit jeher Konstruktion und Produktion in einem Haus, dadurch erhält der Kunde alles aus einer Hand „Made in Germany. Made in Salzbergen“. Unsere Fertigungstiefe erstreckt sich von der spanenden Fertigung bis hin zur Rotorbestückung. Hierdurch ist es uns möglich, schnell und flexibel auf kurzfristige Anforderungen zu reagieren.

CEDS DURADRIVE ist nach den Qualitätsstandards der ISO 9001:2015 zertifiziert.

Unsere Kernkompetenzen im Überblick

Planung & Konstruktion

Als Entwicklungspartner und Lösungsfinder bieten wir bereits vor der Angebotsphase eine umfangreiche Anwendungsberatung unserer Spezialisten an. Jeder CEDS DURADRIVE Antrieb wird in enger Absprache mit unseren Kunden individuell konzipiert und konstruiert.

Formfaktor

Bei der Anpassung der Antriebskonstruktion an sehr spezielle Einbauverhältnisse, komplexe Ausrichtungen und Konturen ist die Bauform besonders zu berücksichtigen. Mit unserem langjährigen Know-how und unserer erfahrenen Fertigung sind wir der ideale Ansprechpartner für Ihre Anforderungen. Unsere Sonderlösungen für die unterschiedlichsten Branchen verdeutlichen dies.

Mechanische Anbindung

Die sehr unterschiedlichen Adaptionen an die verschiedenen Maschinen- und Anlagenteile erfordern eine hohe Variabilität der rotatorischen Kraftübertragung. Flanschvariationen, Anbauformen und unterschiedliche Auflagepunkte gehören zu den mechanischen Anforderungen. Eine erhöhte Anforderung z.B. an die Dynamik bzw. Performance bedeutet gleichzeitig eine größere Belastung an die mechanische Anbindung.

Elektronische Anbindung

Spezielle Umgebungsanforderungen und konstruktive Eigenschaften erfordern oftmals eine variable Ausführung der elektrischen Anschlusspunkte. Hierbei sind Umgebungseinflüsse wie z.B. Feuchtigkeit, Dichtigkeit gegenüber Staub, bei gleichzeitiger Servicefreundlichkeit maßgebend. Dabei müssen u.a. die Leistungswerte und Abschirmungen der Leistungskabel sowie der Sensorik berücksichtigt werden.

Motorauslegung

Zum Erreichen der geforderten Leistungsdaten und Antriebsperformance werden moderne Engineering Tools zur Bestimmung der Magnetkreisgeometrie, der thermischen Berechnung sowie der Festigkeits- und Lagerlebensdauerberechnung eingesetzt.

Kühlungsart

Eine effektive angepasste Kühlungsmöglichkeit ist essentiell für einen hoch performanten Elektroantrieb, der besondere Leistungen erreichen soll. Hier bieten wir eine umfassende Auswahl von Kühlungsmöglichkeiten. Zusätzlich zu den Standardkühlungsarten sind erweiterte Kühlungsarten wie z.B. Durchzugsbelüftung, Wassermantel- oder Ölkühlungen möglich. Die optimale Kühlungsart und das optimale Kühlsystem müssen für die jeweilige Anwendung gewählt werden.

Zulassungen

Antriebslösungen für Einsatzorte mit erhöhten Anforderungen hinsichtlich besonderer Sicherheiten und Gefahren durch unterschiedliche Umgebungseinflüsse erfordern entsprechende Zulassungen. „ATEX“ für den Explosionsschutz oder der „Germanische Lloyd“ für den Schiffsbau sind bekannte Beispiele. Gemeinsam mit unseren Kunden und den zuständigen Behörden setzen wir die notwendigen Maßnahmen um. CEDS DURADRIVE ist unter der PTB04 ATEX Q020-9 nach „ATEX“ zertifiziert.

Anbauteile

Verschiedene Anbauteile wie Geber, Bremsen oder Fremdlüfter ergänzen Ihre spezifische Antriebslösung.

Überwachung

Um Störfunktionen rechtzeitig zu erkennen und Schäden zu verhindern, werden Überwachungselemente unterschiedlicher Sensortechniken eingesetzt. Hierdurch werden Wartungsintervalle und Steuerungsfunktionen optimiert. Beispielhaft sind Drehzahl-, Schwingungs- und diverse Temperatursensoren.

Schutzart

Angepasst an die geforderten und vorhandenen Umgebungsbedingungen kommen die unterschiedlichen normierten IP-Schutzarten zur Anwendung.

Den perfekten Antrieb muss man nicht sehen. Aber es beruhigt zu wissen, dass er da ist.
Günther Oehler
Scroll to Top